Rasseinfo

An dieser Stelle möchten wir Sie auf eine etwas andere Art über die Rasse der Miniature American Shepherds informieren. Wir greifen dazu Fragen auf, die uns häufig gestellt werden, wenn wir mit unseren Minis unterwegs sind:

„Mini Aussies?! Ich wusste gar nicht, dass es Aussies auch in klein gibt.“
Oh doch! Im Jahre 1968 begann eine amerikanische Züchterin, die kleinsten Exemplare aus den Standard Aussies miteinander zu verpaaren, sodass nach und nach eine recht konstante Größe von ca. 35 bis 46 cm erreicht werden konnte. Die Rasseeigenschaften der „großen Aussies“ blieben dabei sowohl im Charakter als auch im äußerlichen Erscheinungsbild - abgesehen von der Größe - erhalten. Der Mini Aussie ist daher auch heute noch ein Arbeitshund und wegen seines breit gefächerten Arbeitswillens vielseitig einsetzbar.

Rasseinfo1

„Aussies? Das sind doch diese leicht erziehbaren Hunde, die nicht jagen gehen.“
Als Hütehund ist der Mini Aussie darauf gezüchtet, mit seinem Menschen zusammen zu arbeiten. Sein sogenannter will to please (Gefallen am Gehorsam) erleichtert die Erziehung und das Erlernen von Tricks enorm. Man darf aber nicht vergessen, dass der Hütetrieb auf einer besonders sensiblen Wahrnehmung von Bewegungen beruht. Daher können sich schnell bewegende Objekte (Radfahrer, Jogger und auch Wildtiere) für Hütehunde einen hohen Reiz bedeuten. Bällchenspiele sollten daher möglichst wenig eingesetzt und der Rückruf von Welpenalter an zuverlässig trainiert werden. Aufgrund der leichten Erziehbarkeit ist dies aber in der Regel kein Problem.

„Mini Aussies sind doch die perfekten Familienhunde, oder?“
RasseinfoWie alle Hunde sind auch die Mini Aussies am liebsten immer in der Nähe ihrer Menschen. In einer aktiven Familie wird sich ein Mini Aussie daher sehr wohl fühlen, wenn er z.B. mit zum Joggen kommen, ein paar Tricks lernen oder sogar eine Hundesportart erlernen darf. Auch für Kinder sind die Minis schon wegen ihrer Größe sehr geeignet, solange die Kinder den artgerechten Umgang mit Hunden vermittelt bekommen. Ein Hund hat z.B. auch schon als Welpe das Recht auf eine Ruhezone, in der er ungestört schlafen darf. Solange der Hund respektvoll behandelt wird, anstatt wie ein lebendes Kuscheltier, steht einem harmonischen Miteinander von Hund und Kind nichts im Wege.

Natürlich haben wir noch viel mehr über das Leben mit den Mini Aussies zu berichten. Bei weiteren Fragen rund um die Rasse dürfen Sie sich daher natürlich gern an uns wenden.

zum Seitenanfang